top of page

Unsere Chakren sind genauso wenig sichtbar wie etwa unsere Gefühle oder Gedanken. Doch stehen sie in enger Verbindung mit unserer körperlichen, seelischen und geistigen Erfahrung und Wahrnehmung. Ihre Bedeutung für unsere Lebensenergie basiert auf dem jahrtausendealten Wissen fernöstlicher Lehren und Kulturen.

Chakra Balance Foto

Wenn alle Chakren in Balance sind, können wir uns auf körperlicher, geistiger und seelischer Ebene voll entfalten. Je freier die Energie fließen kann, umso stärker fühlen wir uns mit unserer Lebenskraft verbunden. Und umso leichter können wir unsere Lebensbereiche harmonisch in Einklang bringen.

Gerät ein Chakra aus seiner natürlichen Schwingung, beeinträchtigt das auch die anderen Chakren und bringt den Energiefluss aus dem Gleichgewicht. Da alle Chakren miteinander verbunden sind und auf unterschiedlichen Ebenen wirken, können Blockaden einzelner Chakren sowohl psychische als auch physische Beschwerden nach sich ziehen.

Unsere Chakren stehen aber nicht nur untereinander, sondern auch mit unserem Nervensystem in enger Verbindung. Das vegetative Nervensystem steuert eine Vielzahl von Körperfunktionen wie etwa Herzfrequenz, Blutdruck und Atmung. Somit nimmt es unmittelbaren Einfluss auf unsere innere Balance, Entspannung und unser ganzheitliches Wohlbefinden.

Störungen im Energiesystem können einerseits körperliche Schmerzen oder Krankheiten auslösen, andererseits aber auch unsere Emotionen, unser Verhalten und mentales Bewusstsein beeinflussen.

Erfreulicherweise können wir mit einem bewussten Lebensstil aktiv dazu beitragen, unsere Chakren auszugleichen und in harmonischer Balance zu halten. Dazu gehört einerseits ein achtsamer Umgang mit unserem Körper wie etwa ausgewogene Ernährung und regelmäßige Bewegung. Andererseits aber auch Nahrung für unsere geistige Entwicklung und liebevolle Zuwendung für unsere Seele.

bottom of page